Wer wir sind

Handicap International (HI) ist eine gemeinnützige Organisation für Nothilfe und Entwicklungszusammenarbeit, die in rund 60 Ländern aktiv ist. Wir setzen uns für eine solidarische und inklusive Welt ein.

Wir verbessern langfristig die Lebensbedingungen für Menschen mit Behinderung und unterstützen diejenigen, die besonderen Schutz benötigen. Außerdem kämpfen wir für eine Welt ohne Minen und Streubomben sowie gegen Bombenangriffe auf die Zivilbevölkerung. HI ist Co-Preisträgerin des Friedensnobelpreises von 1997. Handicap International e.V. ist der deutsche Verein der internationalen Organisation Humanity & Inclusion.

Mehr zur Arbeit von HI

Unsere Partner

HI und die Christoffel Blindenmission e.V. (CBM) haben sich für dieses Projekt zusammengeschlossen, um ihre Fachexpertise und ihre langjährige Erfahrung im Bereich inklusive humanitäre Hilfe gebündelt an zivilgesellschaftliche Organisationen in Deutschland weiterzugeben.

Mit dem Institut für Friedenssicherungsrecht und Humanitäres Völkerrecht (IFHV) der Ruhr-Universität Bochum ist eine führende, wissenschaftliche Einrichtung mit breiter Forschungserfahrung im Bereich Humanitarian Studies und Völkerrecht Projektpartner. Das IFHV ist außerdem Mitglied im europäischen, inter-universitären Network on Humanitarian Action (NOHA).

Das Projekt Phase 2 - Leave no one behind! wird vom Auswärtigen Amt gefördert. 

Logo CBM
Logo IFHV
Logo Auswärtigem Amt

Von links nach rechts: CBM, IFHV und das Auswärtige Amt.

Unser Projektursprung - Phase 1

Das Projekt Phase 2 (2018-2021) baut auf dem Wissen und den Erfahrungswerten der Phase 1 (2016-2018) „Leave no one behind! Kapazitäten-Aufbau für deutsche Akteure der humanitären Hilfe zum Mainstreaming von Behinderung“ auf. Das vorherige Projekt wurde ebenfalls vom Auswärtigen Amt gefördert und gemeinsam mit der CBM durchgeführt.  Weiterlesen

Ansprechpersonen

Haakon Spriewald
Projektkoordinator
E-Mail: h.spriewald@hi.org

Sabrina Ebert
Projektreferentin
E-Mail: s.ebert@hi.org