Seminar

Kapazitätsaufbau

Unser Ziel: Sowohl die Sensibilisierung und Stärkung eines vertieften Bewusstseins zur inklusiven humanitären Hilfe, als auch der Ausbau und die Aktivierung fachlicher Kapazitäten von deutschen, humanitären Akteuren und ihren lokalen Partnern.

Hintergrund

Hausinterne und -externe Sensibilisierungsseminare für Fach- und Führungskräfte staatlicher und nicht-staatlicher Akteure zur inklusiven humanitären Hilfe.

Sektor-spezifische Einführungs- und Vertiefungstrainings (ca. 2 Tage) für Programmmanager*innen und Fachreferenten*innen deutscher humanitärer Organisationen. Die Auswahl des Themas basiert auf den Ergebnissen der ersten Bedarfsanalyse.

Regionale Trainings (ca. 5-7 Tage) für lokale Implementierungspartner von deutschen humanitären Akteuren in Ostafrika und Südostasien.

Fachlicher Beitrag in externen, sektorspezifischen Trainings zur Verankerung von Behinderung bei anderen Fortbildungen.

Coaching und punktuelle, fachliche Beratung in Form eines „HelpDesks.

Entwicklung von E-Learning-Modulen zur inklusiven humanitären Hilfe.

Trainings

Fachliche Beratung

Publikationen & Material

Aktuelles zum Kapazitätsaufbau:

Erfolgreicher Abschluss unseres interaktiven, Ostafrika spezifischen Online-Trainings!

Von Patricia Flaam|12. April 2021

Unser Projekt „Leave no one behind!” fördert die Inklusion von Menschen mit Behinderungen in der humanitären Hilfe. Anhand der globalen Inter-Agency Standing Committee (IASC)-Leitlinie zur Inklusion von Menschen mit Behinderungen in der Humanitären Hilfe arbeiten wir daran, humanitären Akteuren ein besseres Verständnis vom menschenrechtsbasierten Ansatz von Behinderung in ihrer Arbeit zu vermitteln. Dafür nutzen wir […]

Weiterlesen

Online Seminar „Inklusion von Menschen mit Behinderung in humanitären Coronavirus-​Maßnahmen“

Von Sabrina Ebert|17. August 2020

Das Projekt „Phase 2 – Leave no one behind!: Mainstreaming von Behinderung in der humanitären Hilfe“ hat ein erstes online Webinar durchgeführt. Thema war die „Inklusion von Menschen mit Behinderung in humanitären Coronavirus-Maßnahmen“. Das Webinar steht online zur Verfügung.  Menschen mit Behinderung haben ein höheres Risiko bei einer Corona-Infizierung schwer zu erkranken. Gleichzeitig ist es […]

Weiterlesen

Kurs zur inklusiven Sanitärversorgung in der Nothilfe

Von Sabrina Ebert|1. August 2019

Das Projekt „Phase 2 – Leave no one behind“ hat bei einem Simulationstraining des Technischen Hilfswerks und der German Toilet Organization deutsche humanitäre Akteure zum Bau von inklusiven Sanitäranlagen in der humanitären Hilfe geschult und ihnen einen umfassenden Überblick zu den Herausforderungen und Möglichkeiten geboten. Das vom Auswärtigen Amt finanzierte Projekt „Phase 2 – Leave […]

Weiterlesen

Alle Beiträge ansehen