Empowerment

Selbstvertretung von Geflüchteten mit Behinderung

Ziel des Projektes „Empowerment Now“ von Handicap International ist der Aufbau und die Konsolidierung eines Netzwerk von Selbstvertretungen Geflüchteter mit Behinderung und ihrer Angehörigen.

Crossroads unterstützt das Projekt mit der

  • Organisation regionaler und überregionaler Netzwerktreffen,
  • Entwicklung von Projekten zur Stärkung der Selbstbestimmung und Selbstwirksamkeit
  • Schulung von Selbstvertreter*innen in Seminaren und Workshops, damit sie sich als Expert*innen in eigener Sache für ihre Interessen einsetzen können – vor Ort, aber auch bundesweit.
  • Politische Interessensvertretung, um Entscheidungsträger*innen aus Politik und Verwaltung für die Interessen und Bedarfe von Geflüchteten mit Behinderung zu sensibilisieren.

Ziele des Projekts

Selbstbestimmung stärken, Veränderung schaffen!

Selbstvertretung bedeutet, die eigenen Interessen und Belange selbst in die Hand zu nehmen. Sobald sich Menschen zusammenschließen, die in einer ähnlichen Lebenslage sind, gestalten sie die gesellschaftliche Wirklichkeit mit und fordern die Teilhabe an Entscheidungen ein.

Selbstvertreter*innen vertreten nicht nur ihre eigene Person, sondern auch die Rechte und Interessen anderer Geflüchteter mit Behinderung. Gemeinsam mit ihnen setzt sich Crossroads für Veränderungen bei der Flüchtlingsaufnahme und -integration ein.

Aktivitätenbereiche

Gruppentreffen und Vernetzung

Die Selbstvertreter*innen kommen im Rahmen von monatlichen Gruppentreffen zusammen, um sich auszutauschen und unterschiedliche Maßnahmen der Selbstvertretungsarbeit zu diskutieren. Auch die Vernetzung mit bestehenden Selbstvertretungsorganisationen im Bereich Flucht und Behinderung bildet einen festen Bestandteil unserer Aktivitäten.

Schulungen

Um die individuellen und kollektiven Wissensgrundlagen der Selbstvertreter*innen weiterzuentwickeln, organisiert Crossroads Schulungen zu Rechten, Leistungen und Teilhabemöglichkeiten von Geflüchteten mit Behinderung. Auch im Bereich der Stärkung und Weiterentwicklung von biografischen Ressourcen finden Schulungen statt.

Interessensvertretung

Selbstvertreter*innen können die Öffentlichkeit für die besonderen Bedürfnisse Geflüchteter mit Behinderung sensibilisieren, zum Beispiel durch öffentliche Veranstaltungen oder Gespräche mit Akteur*innen aus Politik und Verwaltung. Die Selbstvertreter*innen setzen sich dabei für Sichtbarkeit, Anerkennung und Berücksichtigung ihrer Rechte, Bedarfe und Erfahrungen ein.

Handreichung zu den bisherigen Projekterfahrungen

Die vielfältigen Erfahrungen, die wir in den Jahren 2020 und 2021 bei Empowerment Now gemacht haben, wurden in einer Handreichung von uns zusammengeführt.

Projektflyer in verschiedenen Sprachen

Unseren Flyer zum Projekt - Empowerment Now, welcher gemeinsam mit den Selbstvertreter*innen erarbeitet wurde, finden Sie hier. Der Flyer ist barrierefrei und auf Deutsch, Englisch, Arabisch, Farsi sowie Kurdisch verfügbar.

Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin

Bei Fragen zum Projekt "Empowerment Now" kontaktieren Sie bitte:

Nora Lori Demirbilek
Referentin „Empowerment Now“

E-Mail: nl.demirbilek@hi.org
Festnetz: +49 (0) 30 28043928
Mobil: +49 (0)157 85047064