Aktivitäten

Aktivitäten

Mohammed Jolo im Hinterland Magazin

Artikel und Interviews | Dezember 2023

In der Ausgabe Nr. 55 des Hinterland Magazins wurde ein Artikel mit Mohammed Jolo,  Gruppenmitglied von  NOW! Nicht Ohne das Wir, veröffentlicht. Mohammed teilt seine Lebensgeschichte in Syrien sowie die Herausforderungen seiner Flucht nach Deutschland als blinder Mensch. Er berichtet von den zahlreichen Hürden, die er auf seinem Weg überwinden musste, und gibt Einblicke in sein Leben nach der Ankunft in Deutschland. 

 

NICHT-​Einbürgerungszeremonie vor dem Reichstag

Politische Interessensvertretung | November 2023

Am 1. Dezember fand vor dem Reichstag eine NICHT-​Einbürgerungszeremonie bei der die Hilfsorganisation Handicap International gemeinsam mit Selbstvertreterinnen auf die drohende Diskriminierung von Menschen mit Behinderung und ihren pflegenden Angehörigen aufmerksam machte. Anlass der Protestaktion war der neue Gesetzesentwurf der Bundesregierung zur Staatangehörigkeitsreform. Menschen mit Behinderung und deren pflegende Angehörige sind damit zukünftig von der Möglichkeit der Beantragung der deutschen Staatsbürgerschaft so gut wie ausgeschlossen. Während der NICHT-​Einbürgerungszeremonie äußerten sich mehrere Betroffene zur Wort und äußerten ihre Forderungen. Wir danken  allen Teilnehmer*innen ganz herzlich für ihre Beteiligung!

 

Präsenztreffen der Selbstvertreter*innen in Berlin

Jahrestreffen | Oktober 2023

Im Oktober fand das Präsenztreffen der Selbstvertretungsgruppe NOW! Nicht Ohne das Wir in Berlin statt. Über zwei Tage hinweg gab es intensiven Austausch und interessante Inputs. Die Gruppe tauschte sich über das Thema politische Interessenvertretung und über die geplante Aktion zum Einbürgerungsgesetz aus und nahm an einer spannenden Schulung zum selbstsicheren Auftreten teil, geleitet von Felicitas Keefer und Anna Maria Lutz. Des Weiteren wurde über mehrsprachige Informationsmaterialien diskutiert. Zum Abschluss des Treffens fand ein Austausch mit zwei Berliner Abgeordneten der Grünen, Jian Omar und Katrin Wahlen, statt, bei dem sich die Gruppe vorstellte und ihre Herausforderungen darlegte. Es war ein spannendes Wochenende und tolle Gelegenheit, persönlich miteinander ins Gespräch zu kommen. Vielen Dank an alle Teilnehmende!

 

Podcast von Samah Al-Shagdari

September 2023

Samah Al-Shagdari, eine Journalistin von Amal Hamburg und gleichzeitig auch Mitglied der Gruppe NOW! Nicht Ohne das Wir hat einen Podcast namens “Du bist nicht allein” gestartet. Der Podcast beobachtet und thematisiert alle Probleme und Einschränkungen, denen geflüchtete Personen mit Behinderungen in Deutschland gegenüberstehen. Die erste Folge der Podcast-Serie ist mit Rezan Shekh Muslim, Selbstvertreter der Gruppe NOW!. Das Gespräch beschäftigt sich mit folgenden Themen:

· Fehlende Identifizierung von Schutzbedarfen nach der Ankunft in Deutschland

· Zugangsbarrieren zu Sprachkursen und zu Arbeit

· Niederlassungserlaubnis und Einbürgerung

Der Podcast ist auf Arabisch verfügbar und kann unter diesem Link gefunden werden. 

 

Interview mit Inas Sharif in der Tagesschau

Politische Interessensvertretung | September 2023

Am 23. August 2023 hat das Bundeskabinett den Gesetzentwurf zur Modernisierung des Staatsangehörigkeitsrechts beschlossen. Mit dem jetzigen Gesetzentwurf würden viele Menschen mit Behinderung und ihre pflegenden Angehörigen die Möglichkeit verlieren, deutsche Staatsbürger*innen zu werden. Wesentliche Bereiche gesellschaftlicher oder politischer Teilhabe blieben ihnen damit versperrt.  Inas Sharif, eine Selbstvertreterin der NOW! Gruppe, hat der Redaktion der Tagesschau ein Interview gegeben. In dem Beitrag (ab Minute 4:28) macht Inas auf die Schwierigkeiten für pflegende Angehörige, eine Einbürgerung zu bekommen, aufmerksam.

 

Ein Fachgespräch im Bundestag zum Thema „Identifizierung von Schutz- und Unterstützungsbedarfen im Asylverfahren“

Politische Interessensvertretung | September 2023

Am 7. September organisierte Handicap International zusammen mit Bundestagsmitgliedern Helge Lindh (SPD) und Filiz Polat (Bündnis 90/Die Grünen) ein Fachgespräch im Bundestag zum Thema Identifizierung von Schutz- und Unterstützungsbedarfen im Asylverfahren. Dabei wurden die Bedürfnisse und Vulnerabilitäten von Geflüchteten Menschen mit Behinderungen diskutiert und wie man diese besser erkennen kann. Mohammed Jolo von der Selbstvertretungsruppe NOW! Nicht Ohne das Wir teilte seine persönliche Erfahrungen über sein Ankommen in Deutschland. Schließlich beleuchtete Friederike Folz von UNHCR Deutschland die rechtlichen Auswirkungen fehlender Identifizierung von Schutzbedarfen im Asylverfahren. Auf Basis eines Gesetzentwurfs von 2015 schlug Handicap International vor, die Identifizierung besonderer Schutzbedarfe zum Gegenstand deutscher Gesetzgebung zu machen.

 

Fachgespräch zum Thema “Intersektionaler Feminismus”

Veranstaltungen | September 2023

Im September nahm die Selbstvertreterin Samah Al-Shagdari an einem Fachgespräch zum Thema "Intersektionaler Feminismus – Empowerment für Frauen und Mädchen mit Behinderung" im Abgeordnetenhaus in Berlin teil. Zu Beginn lernten die Teilnehmer*innen über die Arbeit des Netzwerks Behinderter Frauen e.V. und des Vereins Mina e.V. Während des Fachgesprächs wurden verschiedene Herausforderungen besprochen, mit denen Frauen und Mädchen mit einer Behinderung konfrontiert sind. Die Diskussionen legten den Fokus auf die Intersektionalität und betonten die Mehrfachdiskriminierung, die sich aus verschiedenen Dimensionen wie Geschlecht, Behinderung oder Migrationshintergrund ergibt.

 

Austausch mit Helge Lindh

Politische Interessensvertretung | Juli 2023

Zwei Selbstvertreter der Gruppe NOW!, Rezan Shekh Muslim und Mohammed Jolo besuchten den Bundestagsabgeordneten Helge Lindh in seinem Wuppertaler Wahlkreisbüro. Sie diskutierten über die Identifizierung von geflüchteten Menschen mit Behinderung bei ihrer Ankunft in Deutschland und forderten mehr Sensibilität und Fachkompetenz von den Behörden im Umgang mit den Bedürfnissen von geflüchteten Menschen mit Behinderung, sowie einen barrierefreien Zugang zu Informationen, Beratung und Unterstützung. Außerdem machten sie auf die Schwierigkeiten bei der Einbürgerung von geflüchteten Menschen mit Behinderung aufmerksam und forderten die Überarbeitung des Asylbewerberleistungsgesetzes. Es war ein spannender Austausch!

 

Social-Media-Kampagne #meetNOW

Politische Interessensvertretung | Juni 2023

Im Juli starteten wir zusammen mit der Gruppe NOW! eine neue Social-Media-Kampagne unter dem Hashtag #meetNOW.  Im Zuge dieser Kampagne veröffentlichen wir kurze Videos (Reels) von einzelnen Selbstvertreter*innen, in denen sie ihre Forderungen und Botschaften zum Ausdruck bringen. Das Ziel unserer Kampagne ist es, die Mitglieder unserer Gruppe NOW! vorzustellen und auf ihre politischen Forderungen und Wünsche aufmerksam zu machen. Hier können Sie die Reels auf unserem Instagram oder Facebook anschauen.

 

Bundesweites Netzwerktreffen Flucht.Migration.Behinderung.

Politische Interessensvertretung | Juni 2023

Zwei Mitglieder der Gruppe NOW! Nicht Ohne das Wir, Rezan und Zainab, nahmen am 27. Juni am bundesweiten Netzwerktreffen Flucht Migration.Behinderung. teil.  Rezan und Zainab sprachen über ihre Forderungen an die Politik für eine inklusivere Gesellschaft. Zwei zentrale Fragen wurden aufgeworfen: 1) Wie können wir die Zusammenarbeit zwischen unserer Gruppe und Organisationen, die in den Bereichen Migration, Flucht und Behinderung arbeiten, stärken? 2) Wie können wir mehr Mitglieder erreichen und für unsere Gruppe gewinnen, um unsere Perspektiven zu erweitern und unsere Arbeit um weitere Stimmen zu bereichern? Vielen Dank an Rezan und Zainab für den inspirierenden Input. 

 

Schulung vom KIK

Schulung | Juni 2023

Die Gruppe NOW! nahm an einem Training vom KIK- Kölner Institut für interkulturelle Kompetenz e.V. teil, das sich auf die Stärkung der Selbstdarstellung, der Interessenvertretung und Erweiterung unserer Kenntnisse über die Kommunikation mit Medien und Institutionen in Deutschland fokussierte. Während des Trainings wurden Themen wie Offenheit, Professionalität, Effizienz, Privatsphäre und nicht zuletzt die politische Selbstvertretung behandelt. Wir lernten wertvolle Strategien und praktische Werkzeuge, um unsere Stimme zu stärken. Großer Danke geht an Amy Iman Zayed und Charlot Dahmen für ihre Expertise, Anleitung und die Schaffung einer sicheren und inklusiven Lernumgebung.

 

Katholischer Flüchtlingsgipfel

Politische Interessensvertretung | Mai 2023

Am 15. Mai fand der katholische Flüchtlingsgipfel statt, bei dem unser Kollege Rezan Sheikh Muslim gemeinsam mit Dr. Barbara Weiser einen Vortrag hielt. Im Rahmen des Flüchtlingsgipfels wurde die Problematik der fehlenden Identifizierung von Schutz- und Unterstützungsbedarfen bei der Ankunft von Geflüchteten mit Behinderungen diskutiert und thematisiert. Rezan begann seine Präsentation damit, unsere Gruppe und ihre Ziele vorzustellen. Anschließend sprach er über die Herausforderungen, mit denen Menschen mit Behinderungen bei der Integration und Einbürgerung konfrontiert werden. Es war eine bedeutende und erkenntnisreiche Veranstaltung, die das Bewusstsein für die Ausgrenzungsmechanismus gegen Geflüchteten und Menschen mit Behinderungen schärfte. Vielen Dank an Rezan für seinen wertvollen Beitrag zu diesem Diskurs!

 

Die politischen Forderungen der Gruppe NOW!

Politische Interessensvertretung | April 2023

Ende letzten Jahres erarbeitete Crossroads mit der Selbstvertretungsgruppe "NOW! Nicht Ohne das Wir" ein neues Video, welches von ihrem Engagement für eine inklusive Gesellschaft, die auch geflüchtete Menschen mit Behinderung mitdenkt, erzählt. Das Video macht auf die politischen Missstände, Forderungen und Wünsche, unter anderem in Bezug auf das deutsche Einbürgerungsgesetz, aufmerksam. Sei dabei und mach mit, falls du Interesse an der Arbeit der Gruppe "NOW! Nicht Ohne das Wir" hast und gehen auf unsere Projektwebseite. Hier geht es zum Video. 

 

Treffen mit einer Mitarbeiterin aus dem Bundestag

Politische Interessensvertretung | April 2023

Am 17.04. trafen sich Rezan Sheikh Muslim als Vertreter unserer Selbstvertretungsgruppe „NOW! Nicht ohne das Wir“ und Karsten Dietze von Handicap International mit Frau Silvia Slaviček, die als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Büro des SPD-Migrationspolitikers Helge Lindh tätig ist. Helge Lindh selbst konnte am Treffen wegen einer Terminverschiebung leider nicht teilnehmen. Gemeinsam mit Frau Slaviček besprachen wir die anstehenden migrationspolitischen Gesetzesinitiativen im Bundestag und ihre Auswirkungen auf Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen.

Konkret ging es um:

- Die Anpassung der Beschäftigungsduldung

- Identifizierung besonderer Schutzbedarfe bei Ankunft und

- Berücksichtigung von Menschen mit Behinderung und ihren Angehörigen bei der Neuregelung des Staatsangehörigenrechts

Der Austausch war sehr fruchtbar. Das Gespräch mit Herrn Helge Lindh werden wir zeitnah nachholen. Im Austausch wurde einmal mehr deutlich: Damit Menschen mit Behinderung in der Migrationsgesetzgebung mitgedacht werden, müssen wir uns immer wieder einmischen!

Startschuss Informationsmaterialien

Informationsmaterialien | Januar 2023

Im Februar fiel der Startschuss für die gemeinsame Erarbeitung von 6 digitalen sowie mehrsprachigen Informationsmaterialien, die im Laufe des Jahres erscheinen werden. Die Selbstvertreter*innen stellten sich hier die folgende Frage: Welche Informationen brauchen Geflüchtete Menschen mit Behinderung sowie deren Angehörigen, die gerade in Deutschland angekommen sind? Die Informationsmaterialien werden auf unserer Projektwebseite zu finden sein.

 

Zweiter Artikel von Samah Al Shaghdari

Artikel und Interviews | Dezember 2022

Zu Beginn des neuen Jahres verfasste Samah Al Shaghdari einen zweiten Artikel zum Thema "mangelnde Teilhabe und unzureichende Rechte von geflüchteten Menschen mit Behinderung". Der Artikel legt ein besonderes Augenmerk auf die Realisierung gleichberechtigter Teilhabe von Geflüchteten mit Behinderung im Bereich Gesundheit und Arbeit, sowie auf unzureichende Unterstützungsleistungen für Angehörige, die eine pflegebedürftige Person versorgen. Teilhabe und Partizipation am gesellschaftlichen Leben und die Sicherung des eigenen Lebensstandards sollte eine Selbstverständlichkeit darstellen. Der Artikel wurde in arabischer, sowie deutscher Sprache verfasst. Hier können Sie sich den Artikel in voller Länge auf Arabisch und Deutsch durchlesen.

 

Offener Brief an Nancy Faeser

Politische Interessensvertretung | Dezember 2022

In einem Offenen Brief von der „NOW! Nicht ohne das Wir“ Gruppe an Nancy Faeser appellieren die Selbstvertreter*innen an die Bundesinnenministerin, auch geflüchtete Menschen mit Behinderung und deren pflegende Angehörigen bei der Neuregelung des Staatsangehörigkeitsgesetz mit zu berücksichtigen. Um den Offenen Brief zu lesen, können Sie auf den folgenden Link klicken.

 

Artikel von Samah Al Shaghdari

Artikel und Interviews | November 2022

Der vorliegende Artikel wurde von der Journalistin und Selbstvertreterin der Gruppe "NOW!" Samah Al Shaghdari verfasst. Er beschäftigt sich mit den rechtlichen Hürden für geflüchtete Menschen mit Behinderung sowie deren Angehörige, eine Niederlassungserlaubnis sowie Einbürgerung zu bekommen. Die Lebensrealität der Betroffenen muss in den jeweiligen Gesetzen mit berücksichtigt werden. Ein Thema für das sich die Selbstvertreter*innen der NOW! Gruppe stark machen und auch Gespräche mit politischen Entscheidungsträger*innen führen. Zunächst erschien der Artikel bei Amal Hamburg auf Arabisch, nun kann man ihn auch auf Deutsch lesen. Hier können Sie sich den Artikel in voller Länge auf Arabisch und Deutsch durchlesen.

 

Videobiographien

Informationsmaterialien | November 2022

In den Videobiographien erzählen die Selbstvertreter*innen aus der Gruppe "NOW! Nicht ohne das Wir" ihre persönlichen Geschichten. Sie berichten von den Schwierigkeiten, die sie seit ihrer Ankunft in Deutschland begleiten, dem Gefühl im Stillstand zu verharren. Die Videobiographien zeigen jedoch auch die beständige Hoffnung, eines Tages wieder ein selbstbestimmtes Leben in vollumfänglicher sozialer Teilhabe führen zu können. Die Videos sind Zeitzeugnisse, die einen Einblick in die schwere Realität, die schönen Dinge im Leben sowie die Hoffnung der Selbstvertreter*innen geben. Auf Youtube können Sie sich alle Videos sowie kurze Einblicke in die Videobiographien anschauen. 

 

Präsenztreffen der Selbstvertreter*innen in Berlin

Jahrestreffen | November 2022

Diesmal fand unser bundesweites Präsenztreffen der Selbstvertretungsgruppe: "NOW! Nicht Ohne das Wir" in Berlin statt. Während des Treffens stand unter anderem die Vernetzung und der Austausch mit verschiedenen Arten von Selbstvertretungsorganisationen aus dem Bereich Flucht und Behinderung im Fokus. Des Weiteren diskutierte die Gruppe viel zu Themen rund um die Aufarbeitung von mehrsprachigen Informationsmaterialien und zu neuen Möglichkeiten des Engagements aus. Des weiteren hielt Rubia Abu-Hashim, die Geschäftsführerin von Interkulturelle Haushaltshilfe GmbH, einen tollen Vortrag zum Thema der Eingliederungshilfe und Pflege. Es war ein inspirierendes Wochenende, mit super vielen tollen Beiträgen und Ideen.

 

Treffen mit Kerstin Griese

Politische Interessensvertretung | November 2022

Im November 2022 trafen sich zwei Selbstvertreter, Rezan Shekh Muslim und Mheddin Saho, mit Kerstin Griese, der parlamentarischen Staatssekretärin im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, um über die Situation von geflüchteten Menschen mit Behinderungen und deren Einbeziehung in die Staatsangehörigkeitsreform zu sprechen. Sie diskutierten über die besonderen Herausforderungen von geflüchteten Menschen mit Behinderung, sowie über mögliche Staatsangehörigkeitsreform. Außerdem wiesen Rezan und Mheddin auf die wichtige Rolle der pflegenden Angehörigen von Menschen mit Behinderungen hin und betonten, dass sie mehr Anerkennung und Unterstützung erhalten sollten. Ein großer Dank geht an Rezan Shekh Muslim und Mheddin Saho für ihre wertvollen Beiträge.

 

Treffen mit Bündnis 90/Die Grünen

Politische Interessensvertretung | Oktober 2022

Im Oktober fand ein Treffen zwischen den Selbstvertreter*innen der Gruppe "NOW" und Vertreter*innen von Bündnis 90/Die Grünen statt. Das Ziel des Treffens war es, sich gemeinsam über die Herausforderungen und Möglichkeiten auszutauschen, die sich für geflüchtete Menschen mit Behinderungen in Deutschland ergeben. Die Selbstvertreter*innen betonten die Notwendigkeit einer erleichterten Niederlassungserlaubnis und Einbürgerung, forderten spezifische gesetzliche Ausnahmen für Menschen mit Behinderung und diskutierten über die Reform des Asylbewerberleistungsgesetzes.

 

Aktionsvideo

Politische Interessensvertretung | Oktober 2022

Seit 2020 setzt sich die Selbstvertretungsgruppe „NOW! Nicht ohne das Wir“ für die Rechte und Interessen von Geflüchteten mit Behinderung in Deutschland ein. Die politischen Forderungen der Gruppe sind vielfältig, aber haben alle ein gemeinsames Ziel: die gleichberechtigte Teilhabe in allen gesellschaftlichen Bereichen. In dem folgenden Video sprechen die Selbstvertreter*innen über ihre wichtigsten Forderungen, die es für eine inklusive Gesellschaft braucht. Die Konzeption und die Dreharbeiten des Videos wurden von der Gruppe in Eigenregie umgesetzt. Hier finden Sie den Teaser zum Video und das Video in voller Länge.

 

Internationale Metropolis Konferenz

Veranstaltungen | September 2022

Drei Selbstvertreter*innen waren am 8. September 2022 zu Gast auf der diesjährigen 25. Internationalen Metropolis Konferenz in Berlin. Hier tauschten sich die Selbstvertreter*innen im Rahmen eines Workshops mit internationalen Teilnehmenden über die Situation in Ankunftszentren, Geflüchteten-Unterkünften und den Zugang zu Hilfsmitteln aus.

Treffen mit MdB Hakan Demir

Politische Interessensvertretung | September 2022

Im September haben sich 2 Selbstvertreter*innen von der Gruppe "NOW! Nicht Ohne das Wir" mit dem SPD Bundestagsabgeordneten Hakan Demir zu einem Gespräch getroffen. Bei dem Austausch ging es darum, dass viele Geflüchtete Menschen mit Behinderung und deren Angehörige immer noch auf große Probleme stoßen, wenn sie versuchen eine Niederlassungserlaubnis oder eine Staatsbürgerschaft zu bekommen. Das mehrsprachige Positionspapier steht auf unserer Projektwebseite zur Verfügung.

Der Dreh der Videobiographien

Informationsmaterialien | Juli 2022

Für den Dreh der Videobiographien sind Lara Milena Brose,  Natalia Mamaj und Raaed al Khour einmal quer durch Deutschland gefahren. Stuttgart, Köln und Berlin waren die Ziele, um die Geschichten von 4 Selbstvertreter*innen festzuhalten. Dabei sind sehr eindrucksvolle Videos entstanden, die von dem Leben sowie den Erfahrungen der Selbstvertreter*innen erzählen. Bald werden die Videos auf unserer Webseite zur Verfügung stehen.

Präsenztreffen der Selbstvertreter*innen in Köln

Jahrestreffen | Juni 2022

Im Juni 2022 traf sich die Gruppe: „NOW! Nicht Ohne das Wir“ für zweieinhalb Tage in Köln. Diesmal diskutierten wir unter anderem über das Hilfesystem sowie Teilhabeleistungen in Deutschland und erstellten dahingehend ein Aktionsvideo, welches konkrete Forderungen an Politiker*innen beinhaltet. Gleichzeitig hatte die Gruppe einen intensiven Austausch mit Studierenden sowie Prof. Dr. Matthias Otten von der TH Köln und Herrn Wolfram Buttschardt von der Diakonie Köln. Das Wochenende war ein voller Erfolg!

Biographische Ressourcenarbeit

Schulung | Mai 2022

Im Mai 2022 ging das Training zum Thema: Biographische Ressourcenarbeit von Serpil Mağlıҫloğlu in die zweite Runde. Wir setzten uns mit Fragen rund um Selbstfürsorge, mögliche Stressfaktoren und Bewältigungsstrategien auseinander. Wie kann ich mich gut um mich selbst kümmern? Was sind meine Stärken? Welche äußeren Einflüsse setzen mich unter Druck und wie kann ich am besten mit diesen Situationen umgehen? Während des Trainings lernten wir viel über uns selbst und bekamen sehr wertvolle Bewältigungsstrategien mit an die Hand.

Artikel im Kohero Magazin

Artikel und Interviews | April 2022

„Ich kann nicht frei sein, wenn ich nicht selbständig bin“. Dieser Satz stammt von Anas Alhakim und ist einer seiner Lebensphilosophien. In dem Gespräch mit Kohero berichtet er über all seine bisherigen Herausforderungen und wie eine gelebte Inklusion einiges leichter machen würde. Lesen Sie sich hier den kompletten Artikel durch.

Arbeitsgruppen

Politische Interessensvertretung | Februar 2022

Ganz neu haben seit diesem Jahr (2022) die Selbstvertreter*innen drei Arbeitsgruppen zu den Themen: Einbürgerung, Arbeitsmarktinklusion und Barrierefreiheit gegründet, in denen wir zusammen Bedarfe und Forderungen zu den jeweiligen Themen erarbeiten. Dahingehend haben wir uns in den verschiedenen Gruppen mit unterschiedlichen zivilgesellschaftlichen Akteur*innen ausgetauscht, u.a. auch mit der  Interessensvertretung Selbstbestimmt Leben (ISL) und den Sozialheld*innen. Das Ziel ist es, Politiker*innen auf die Probleme und Forderungen mittels Positionspapieren aufmerksam zu machen und anschließend mit ihnen ins Gespräch zu kommen, damit sich die Situation von Geflüchteten mit Behinderung sowie deren Angehörigen in Deutschland verbessert.

Mitwirkung an Fortbildung

Veranstaltungen | Februar 2022

Eine Selbstvertreterin unsere Gruppe: „NOW! Nicht Ohne das Wir“ wirkte als Sprecherin bei einer Fortbildung zum Thema „Rechtliche Möglichkeiten in der Flüchtlings- und Behindertenhilfe“ mit. Sie stellte dort die Arbeit der Gruppe vor und sprach über deren Interessen, Ziele und Forderungen. Die Fortbildung war von der Bundesakademie für Kirche und Diakonie organisiert und fand in Kooperation mit dem DRK Brandenburg statt.

Rückblick 2020 und 2021

Informationsmaterialien | Januar 2022

Was ist in der ersten Projektphase von Empowerment Now von 2020 bis 2021 alles passiert? Was hat die Gruppe: „NOW! Nicht Ohne das Wir“ bisher erreichen können? All diese Informationen finden Sie hier. Der Rückblick ist barrierefrei und auf Deutsch, Englisch, Arabisch, Farsi sowie Kurdisch verfügbar.

Selbstverständnis

Informationsmaterialien | Januar 2022

In dem folgenden Selbstverständnis stellt sich die Selbstvertretungsgruppe „NOW! Nicht Ohne das Wir“ vor und formuliert hier ihre Ziele und Forderungen. Das Selbstverständnis ist barrierefrei und auf Deutsch, Englisch, Arabisch, Farsi sowie Kurdisch verfügbar. Die Sprache kann auf der letzten Seite angepasst werden. Klicken Sie auf diesen Link, um zum Selbstverständnis zu kommen.

Ausblick 2022

Informationsmaterialien | Januar 2022

Was hat sich die Gruppe: „NOW! Nicht Ohne das Wir“ für das Jahr 2022 vorgenommen und wie möchte sie diese Ziele umsetzen? Für mehr Informationen können Sie sich unseren barrierefreien und mehrsprachigen Ausblick hier angucken.

Artikel bei Amal Hamburg

Artikel und Interviews | Oktober 2021

Samah Al Shaghdari, Journalistin und Poetin aus dem Jemen und zugleich Selbstvertreterin bei „NOW! Nicht ohne das Wir“, schrieb für das Online-Magazin Amal Hamburg einen beeindruckenden Artikel. In diesem stellt sie die Arbeit und Ziele der Gruppe vor und geht zugleich auch auf die strukturellen Barrieren ein, mit denen Geflüchtete mit Behinderung tagtäglich in Deutschland konfrontiert sind. Hier gelangen Sie zu dem arabischen Artikel.

Präsenztreffen der Selbstvertreter*innen in Berlin

Jahrestreffen | Oktober 2021

Es war wieder soweit. Die Gruppe „NOW! Nicht Ohne das Wir“ versammelte sich zum jährlichen Präsenztreffen vom 08. bis 10. Oktober 2021 in Berlin. Bei dem Treffen beschäftigten wir uns mit unseren Gruppenzielen und erarbeiteten gemeinschaftlich ein Selbstverständnis. Darüber hinaus fand eine Schulung zum Thema „Behinderung in Deutschland – ein kurzer historischer Überblick“ statt sowie eine Gruppenexkursion zum T4 Denkmal.

Austausch mit dem Landesmusikrat NRW

Veranstaltungen | Oktober 2021

Im Oktober 2021 fand ein Austausch mit dem Landesmusikrat Nordrhein-Westfalen über kulturelle und inklusive Vielfalt in der Musik statt. An dem Austausch nahmen neben einer Vertreterin des Landesmusikrates zwei Mitglieder der Gruppe "NOW! Nicht ohne das Wir" teil.

Zugang zum Hilfesystem in Deutschland

Schulung | September 2021

Von September bis Oktober 2021 führte Wolfram Buttschardt eine dreitägige Schulung zu dem Thema: „Hilfesystem in Deutschland“ durch. Die folgenden Schwerpunkte wurden in den drei Tagen thematisiert: Wie funktioniert das Eingliederungssystem und die Pflegeversicherung? Welche Leistungen stehen Geflüchteten mit Behinderung und deren Angehörigen in Deutschland zu? Wie hat sich in Deutschland der Umgang mit Behinderung historisch entwickelt?

Interview mit Aktion Mensch

Artikel und Interviews | August 2021

In dem folgenden Artikel erzählt die Selbstvertreterin Nujeen Mustafa von ihrer Fluchtgeschichte, der ersten Zeit in Deutschland und ihrem Engagement in der Gruppe „NOW! Nicht Ohne das Wir“. Der Artikel ist sehr empfehlenswert und regt zum Nachdenken an. Hier kommen Sie auf die Aktion Mensch Seite und zum Artikel.

Stress- und Traumasensibilität

Schulung | Juli 2021

Innerhalb des zweitägigen Workshops vermittelten Referent*innen des Vereins medica mondiale Grundlagenwissen zum Thema Stress- und Traumasensibilität. Selbstvertreter*innen können in ihrer Arbeit immer auch auf Menschen treffen, die Gewalt erlebt oder beobachtet haben. Deshalb ist Wissen über Gewalt und ihre traumatischen Folgen wichtig, um einen möglichst sicheren Rahmen auch für die Arbeit als Peer-Expert*innen in Selbstvertretungsstrukturen gestalten zu können. Der zweimodulige Online-Workshop vermittelte den Selbstvertreter*innen Basiswissen zu diesen spezifischen Themen. In den beiden Modulen wurden zudem die Grundprinzipien der Stress- und Traumasensiblität vermittelt. Dabei geht es darum, Kommunikation und Angebote für alle Beteiligten stress- und traumasensibel zu gestalten.

Biographische Ressourcenarbeit

Schulung | Juli 2021

An zwei Tagen im Juni fand das Training zum Thema „Biographische Ressourcenarbeit“ statt, welches sich auf die Stärken und Kompetenzen der Teilnehmenden fokussierte. Durch gezielte Übungen wurde jeder Person bewusst, was sie bereits geleistet hat und was sie für Ressourcen besitzt. Dabei wurden den Mitgliedern der Gruppe ebenfalls Methoden zur Selbstmotivation und Entlastung mitgegeben. Den Workshop führte die Kompetenztrainerin Serpil Mağlıҫoğlu durch.

Interkulturelle Kompetenzen

Schulung | Juni 2021

Im Juni 2021 fand in Kooperation mit dem Kölner Institut für interkulturelle Kompetenzen e.V. ein 3 tägiger Workshop statt. Ziel dieses Grundlagentrainings war es, Impulse für einen reflektierten und souveränen Umgang mit interkulturellen Unterschieden zu sammeln sowie den Ausbau der eigenen interkulturellen Interaktions- und Kommunikationskompetenzen zu fördern.

Fachpolitische online Veranstaltung

Veranstaltungen | Juni 2021

Ein Highlight im Jahr 2021 war unsere Teilnahme an einer großen fachpolitischen Online-Veranstaltung mit 350 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Die Veranstaltung wurde von Crossroads | Flucht. Migration. Behinderung. - einem Projekt von Handicap International organisiert. Es ging um das sehr wichtige Thema „Inklusion: eine Frage des Aufenthaltstitels? Geflüchtete Menschen mit Behinderung zwischen Asyl- und Teilhaberecht“. Auch Gruppenmitglieder von „NOW! Nicht ohne das Wir“ waren präsent und haben für die fachpolitische Online-​​Veranstaltung drei Videobotschaften aufgenommen, in denen sie von unterschiedlichen Barrieren berichteten, mit denen sie in Deutschland konfrontiert sind.

Digitaler Fachtag „We Are Family“

Veranstaltungen | Juni 2021

Ein Mitglied der Gruppe „NOW! Nicht ohne das Wir“ trat am 4. Juni 2021 als Sprecher an dem digitalen Fachtag „We Are Family“ auf. Der Fachtag wurde von der Organisation Leben mit Behinderung Hamburg Elternverein e.V. organisiert und diente als Praxistausch zum Thema Selbsthilfe für Familien mit Migrationshintergrund und Angehörigen mit Behinderung. Wir hatten dort die Möglichkeit die Arbeit unserer Gruppe „NOW! Nicht ohne das Wir“ vorzustellen und über unser Gruppenziele und Aktivitäten zu berichten.

Momo Magazin

Artikel und Interviews | Mai 2021

Im Momo Magazin – Mobilität, Motion und Barrierefrei gab ein Selbstvertreter unserer Gruppe, Anas Alhakim, ein spannendes Interview. In dem Interview spricht Anas über die alltäglichen Probleme von Geflüchteten Menschen mit Behinderung und was er als Bundesbeauftragter anders machen würde. Klicken Sie auf den folgenden Link, um das ganze Interview zu lesen.

Kobinet Artikel

Artikel und Interviews | April 2021

Anas Alhakim, ein Selbstvertreter unserer Gruppe, hat ein Interview für Kobinet mit dem Titel „Behindert ist nur wer keine Träume und Ziele mehr hat“ gegeben. Es lohnt sich sehr! Hier geht es zu dem Artikel.

LMU München

Veranstaltungen | März 2021

Ein Selbstvertreter der Gruppe "NOW! Nicht ohne das Wir" hielt zum Awareness Day eines studentischen Arbeitskreises der Ludwig Maximilian Universität München eine Präsentation zum Thema: „Begegnung auf Augenhöhe“. Hier sprach er über seine Erfahrungen mit Hausärzten*innen und darüber was es braucht, um sich bei Ärzt*innen gut aufgehoben zu fühlen. Der Awareness Tag lief unter dem Motto: „Der Umgang mit Behinderung in der Medizin“.

Projektflyer

Informationsmaterialien | Februar 2021

Der Projektflyer von Empowerment Now ist da! Unseren Flyer zum Projekt, welcher gemeinsam mit den Selbstvertreter*innen erarbeitet wurde, finden Sie hier. Der Flyer ist barrierefrei und auf Deutsch, Englisch, Arabisch, Farsi sowie Kurdisch verfügbar. Die Sprache kann auf der letzten Seite des Flyers angepasst werden.

Alice Salomon Hochschule

Veranstaltungen | Januar 2021

Eine Selbstvertreterin und die Referentin des Projekts Nora Lori Demirbilek nahmen gemeinsam im Rahmen eines Hochschulseminars der Alice Salomon Hochschule an einem Austausch mit Studierenden des Fachbereichs „Disability Studies“ teil. Zu Beginn wurden kurz die Projektziele und Aktivitäten von Empowerment Now vorgestellt. Danach ging die Selbstvertreterin auf die folgenden Fragen ein: Warum engagiere ich mich in der Gruppe? Warum ist der kollektive Zusammenschluss für alle Gruppenmitglieder wichtig? Was wollen wir erreichen? Abschließend gab es noch die Möglichkeit eines Austausches.

Podcastfolge World Wide Tribe

Artikel und Interviews | Dezember 2020

In dem Podcast: „The Worldwide Tribe: From Syria to Germany by Wheelchair“ Folge 27, können Sie sich die beeindruckenden Geschichten von unseren Selbstvertreterinnen Nujeen Mustafa und Marwa Mbayed anhören.

Präsenztreffen der Selbstvertreter*innen in Berlin

Jahrestreffen | Oktober 2020

Das halb analoge, halb digitale Selbstvertretungstreffen von Empowerment Now fand an dem Wochenende des 17. und 18. Oktobers 2020 im Inklusionshotel Grenzfall statt. Im Fokus stand zum einen die Konzeption eines Aktionsvideos, zum internationalen Tag des Menschen mit Behinderung. Zum anderen tauschte sich die Gruppe über zukünftige Aktivitäten wie die Erstellung eines Vorstellungs-Videos der Selbstvertretungsgruppe und Fortbildungsthemen aus. Des weiteren war Raul Krauthausen, Inklusionsaktivist und Gründer des Vereins Sozialheld*innen, als Referent eingeladen, um die Arbeit des Vereins vorzustellen.

Menschen treffen Menschen e.V. in Köln

Veranstaltungen | Oktober 2020

Das Vernetzungstreffen mit dem gemeinnützigen Verein Menschen treffen Menschen, der sich für Vielfalt und Inklusion einsetzt, hatte zum Ziel Engagementmöglichkeiten für Menschen mit Fluchthintergrund und Behinderung im Kölner inSide Café zu etablieren. Die beteiligten Selbstvertreter*innen sprachen dabei über Voraussetzungen, die mitgedacht werden müssen, damit sich Geflüchtete Menschen mit Behinderung ehrenamtlich engagieren können.

Inklusionszirkel Regensburg

Veranstaltungen | Oktober 2020

Eine Selbstvertreterin der Gruppe: „NOW! Nicht ohne das Wir“ nahmen an der Auftaktveranstaltung zur Gründung des Inklusionszirkels Flucht. Migration. Behinderung in Regensburg teil.

Präsenztreffen der Selbstvertreter*innen in Köln

Jahrestreffen | September 2020

Das Treffen im September 2020 in Köln war ein ganz besonderes, da es sich um das erste Präsenztreffen der Selbstvertretungsgruppe handelte. Alle Anwesenden waren hoch erfreut sich endlich persönlich kennen zu lernen und nutzten die Gelegenheit für einen intensiven Austausch. Bei dem Treffen stand die inhaltliche und gestalterische Konzeption eines Informationsvideos zu Selbstvertretungsmöglichkeiten im Vordergrund. Unter anderem beschäftigten wir uns mit den folgenden Fragen: Was wollen wir in dem Video inhaltlich thematisieren und an wen richtet sich das Video?